Empfohlener Beitrag

Spruchverfahren WMF AG: Deutliche Nachbesserung zu erwarten?

von Rechtsanwalt Martin Arendts, ARENDTS ANWÄLTE Das Landgericht Stuttgart hat gestern den verschmelzungsrechtlichen Squeeze-out bei dem ...

Sonntag, 13. Dezember 2015

Österreich: BENE AG: Squeeze-out der Minderheitsaktionäre abgeschlossen

Adhoc Mitteilung gemäß § 48d Abs. 1 BörseG

Wien/Waidhofen an der Ybbs, 11.12.2015: Das Firmenbuchgericht St. Pölten trug heute den Beschluss der Hauptversammlung der Bene AG vom 17.9.2015 ein, wonach die Aktien aller Aktionäre außer der BGO Beteiligungsverwaltungs GmbH als Hauptaktionärin gemäß § 1 GesAusG gegen Gewährung einer angemessenen Barabfindung auf die Hauptaktionärin übertragen werden. Der Squeeze-out der Minderheitsaktionäre ist somit abgeschlossen. Es bestehen keine Aktien mehr, die an der Börse gehandelt werden. Die ausgeschlossenen Minderheitsaktionäre erhalten von der Hauptaktionärin eine Barabfindung in der Höhe von EUR 1,03 pro Aktie.

Über Bene
Bene ist international führender Anbieter für die Gestaltung und Einrichtung von inspirierenden Büro- und Arbeitswelten. Bene definiert Büro als Lebensraum und setzt dies mit seinen Konzepten, Produkten und Dienstleistungen überzeugend um. Dabei verbinden sich 225 Jahre Qualitätstradition mit Innovation und preisgekröntem Design. Die Unternehmensgruppe mit Hauptsitz und Produktion in Waidhofen an der Ybbs/Österreich ist in über 40 Ländern tätig. Als Gesamtausstatter realisiert Bene zukunftsweisende Bürokonzepte und trägt dadurch zum Unternehmenserfolg seiner Kunden bei.

Keine Kommentare: