Empfohlener Beitrag

Zwei Millionen Seitenaufrufe der SpruchZ-Blogs

Die beiden Blogs "SpruchZ: Spruchverfahren Recht & Praxis" und "SpruchZ: Shareholders in Germany" (ausgewählte Beit...

Donnerstag, 9. Juli 2020

Spruchverfahren zum Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit der ehemaligen Frogster Interactive Pictures AG: Kammergericht beteiligt sämtliche Antragsteller

von Rechtsanwalt Martin Arendts, M.B.L.-HSG

In dem Spruchverfahren bezüglich des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags zwischen der dann in Gameforge Berlin AG umbenannten Frogster Interactive Pictures AG, Berlin, und der Gameforge AG als herrschender Gesellschaft hatte das Landgericht Berlin mit Beschluss vom 11. Oktober 2016 den Ausgleich auf EUR 1,40 brutto bzw. EUR 1,18 netto festgelegt, siehe: https://spruchverfahren.blogspot.com/2016/11/spruchverfahren-zum-beherrschungs-und.html

Gegen diesen Beschluss des LG Berlin hatten mehrere Antragsteller Beschwerden eingelegt. Nach Vorlage der Sache an das Kammergericht, dem Oberlandesgericht für Berlin, schloss sich die Antragsgegnerin diesen Beschwerden der Antragstellerseite mit einer Anschlussbeschwerde an (wobei deren Beschwerdeschrift vom 11. Oktober 2017 von deren Synsikusrechtsanwalt unterzeichnet wurde). Das Kammergericht beteiligte nunmehr auch die Antargsteller, die selber keine Rechtsmittel eingelegt hatten, an dem Beschwerdeverfahren und setzte ihnen mit Verfügung vom 6. Juli 2020 eine Frist von zwei Monaten zur Stellungnahme.

KG, Az. 2 W 6/17 SpruchG
LG Berlin, Beschluss vom 11. Oktober 2016, Az. 102 O 105/11.SpruchG
ABS Aktiengesellschaft für Beteiligungen und Serviceleistungen u.a. ./. Gameforge AG
52 Antragsteller
gemeinsamer Vertreter: RA Dr. Malte Disselhorst, 10719 Berlin
Antragsgegnerin anwaltlich nicht vertreten

Keine Kommentare: