Empfohlener Beitrag

Zwei Millionen Seitenaufrufe der SpruchZ-Blogs

Die beiden Blogs "SpruchZ: Spruchverfahren Recht & Praxis" und "SpruchZ: Shareholders in Germany" (ausgewählte Beit...

Freitag, 7. Februar 2020

Squeeze-out bei der Kontron S&T AG

Auf der außerordentlichen Hauptversammlung der Kontron S&T AG, Augsburg, am 13. März 2020 soll ein Beschluss zur Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre (Squeeze-out) auf die S&T AG gefasst werden. Die Hauptaktionärin hat die Barabfindung auf EUR 5,68 je Stückaktie der Kontron S&T AG festgesetzt.

Aus der Hauptversammlungseinladung:
"Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, folgenden Beschluss zu fassen:

Die auf den Namen lautenden Stückaktien der übrigen Aktionäre (Minderheitsaktionäre) der Kontron S&T AG mit Sitz in Augsburg werden gemäß §§ 327a ff. AktG gegen Gewährung einer von der S&T AG mit Sitz in Linz/Österreich (Hauptaktionärin) zu zahlenden Barabfindung in Höhe von EUR 5,68 je auf den Namen lautende Stückaktie der Kontron S&T AG auf die S&T AG übertragen.“ 

Die Kontron S&T AG ist durch am 21. August 2017 im Handelsregister eingetragene Verschmelzung der börsennotierten Kontron AG auf die S&T Deutschland Holding AG entstanden, wodurch die Börsennotierung entfiel. Das Spruchverfahren zu der Verschmelzung ist kürzlich beendet worden, siehe: https://spruchverfahren.blogspot.com/2019/08/spruchverfahren-zur-verschmelzung-der.html

Keine Kommentare: