Empfohlener Beitrag

Spruchverfahren WMF AG: Deutliche Nachbesserung zu erwarten?

von Rechtsanwalt Martin Arendts, ARENDTS ANWÄLTE Das Landgericht Stuttgart hat gestern den verschmelzungsrechtlichen Squeeze-out bei dem ...

Donnerstag, 9. März 2017

CHORUS Clean Energy AG: Verlangen des Hauptaktionärs auf Durchführung eines Squeeze-out

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 MAR

Neubiberg/München, 8. März 2017 - Dem Vorstand der CHORUS Clean Energy AG (ISIN DE000A12UL56 / WKN A12UL5) ist heute das schriftliche Verlangen des Hauptaktionärs, der Capital Stage AG (ISIN DE0006095003 / WKN 609500), Hamburg, zugegangenen, die Hauptversammlung der CHORUS Clean Energy AG über die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre auf die Capital Stage AG gegen Gewährung einer angemessenen Barabfindung (Squeeze-out Verlangen) beschließen zu lassen.

Der Capital Stage AG gehören nach eigenen Angaben Aktien, die einem Anteil von mehr als 95 Prozent am Grundkapital der CHORUS Clean Energy AG entsprechen. Die Capital Stage AG ist damit Hauptaktionärin im Sinne von § 327a Absatz 1 AktG. Der Übertragungsbeschluss soll in der nächsten ordentlichen Hauptversammlung der CHORUS Clean Energy AG gefasst werden, die voraussichtlich Mitte Juni 2017 stattfinden wird.

Details zur konkreten Höhe der angemessenen Barabfindung wird die Capital Stage AG der CHORUS Clean Energy AG nach deren Festlegung noch schriftlich mitteilen.

_________

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über CHORUS
Die CHORUS-Gruppe wurde im Jahr 1998 gegründet und betreibt 95 Solar- und Windparks mit einer Leistung von mehr als 530 Megawatt in sieben Ländern Europas. Mit dem breit diversifizierten Portfolio erwirtschaftet das Unternehmen stabile, planbare und langfristige Erträge. Für professionelle Anleger bietet CHORUS Investitionsmöglichkeiten in Anlagen zur Erzeugung Erneuerbarer Energien an. Die CHORUS Clean Energy AG deckt den gesamten Investitionszyklus einer Anlage ab - vom Assetsourcing über die wirtschaftliche und rechtliche Due Diligence, die Betriebsführung bis hin zur Veräußerung.

Im Jahr 2016 hat die im SDAX gelistete Capital Stage AG mit Sitz in Hamburg mehr als 94 Prozent der Anteile an der Gesellschaft erworben. Gemeinsam betreibt die Capital Stage-Gruppe heute Solarkraftwerke und Windparks in Deutschland, Frankreich, Finnland, Großbritannien, Italien, Österreich und Schweden mit einer Erzeugungsleistung von über 1,2 Gigawatt.

Keine Kommentare: